+49 7331 71 57 639        info@altespfarrhaus-hotel.de

Geschichte

Altes Pfarrhaus aus dem Jahre 1589

Die Gemäuer des Alten Pfarrhauses haben eine bewegte Geschichte hinter sich und könnten uns viel erzählen: In ihrem über 400 jährigen Bestehen floss einst der Mühlbach unter dem Gebäude hindurch und trieb ein Mühlrad an; einmal brannte das siebenstöckige Haus bis auf den zweiten Stock ab und wurde wieder aufgebaut; und – wie der Name vermuten lässt – wurde das Haus lange Zeit als Pfarrhaus genutzt.

In den 1980er Jahren war das Fachwerkhaus in einem so schlechten Zustand, dass es abgerissen und das Grundstück als Parkfläche genutzt werden sollte. Das Landesdenkmalamt und der für die Gestaltung des Kurorts beauftragte Architekt Peter Henkel widersetzten sich diesem Wunsch der Kommune. Als kein Käufer für das geschichtsträchtige Haus gefunden wurde, erwarb der Diplom-Ingenieur Peter Henkel das Gebäude im Jahr 1986 kurzerhand selbst.

Gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister und der Mineralbrunnen AG fiel die Entscheidung, das ehemalige Pfarrhaus in ein Hotel und Restaurant umzubauen. In nur drei Jahren wurde das Gebäude unter Wahrung der alten Bausubstanz komplett renoviert und mit viel Liebe zum historischen Detail zum Hotel umgebaut: Altes Fachwerk wurde freigelegt, original erhaltener Steinboden neu verlegt und gemütliche Zimmer gestaltet. Im Jahr 1989 folgte die Eröffnung des Hotel & Restaurant Altes Pfarrhaus.

Die Geschichte des Hauses spiegelt sich auch heute noch in den historischen Mauern wider: Die Gäste können die Symbiose aus modernem Sternekomfort und historischem Pfarrhaus erleben.